wenn die Familie zu Mittag isst....

...dann ist man natürlich dabei.
Knödel, Nudeln, Salat mit Sahnesoße, Fleisch, fette Soße.

Es dampfst es riecht es schmeckt.
Jedem.
absolut jedem.
Der Oma, der Mama, dem Papa, der Schwester, em Freund der Schwester.
Alle sind damit beschäftigt ihren prall gefülltn Teller in sich rein zu stopfen das alles andere Nebensächlich wird.

Und so sieht keiner dass eine Person aus dieser schmatzenden Masse heraufällt.
Die älteste Schwester weiß nicht ob es ihr schmeckt.
Vielleicht sollte man mal die Serviette fragen die unter dem Tisch das bischen grigt was sie sich auf den Teller getan hatte.
Nichtmal ein Bruchteil dessen was der Familie soooo gut schmeckt.

Aber wer ist schon mächtig zu entscheiden was der Mund grigt und was die Serviette?
Vielleicht denkt sie auch das wäre richtig so denn der Mund hat das essen längt verlernt....


einen fröhlichen Sonntag allen da draußen

3 Kommentare 7.9.08 13:17, kommentieren

der Herbst und der Hunger

es wird Herbst. Man riecht es draußen, man fühlt es. Und stellenweise sieht man es auch schon
Ich freue mich.
Ich liebe den Herbst.
Alles ist so anders, so gmütlich, so perfekt.
Ja sogar der Hunger fühlt sich im Herbst anders an.
Wärend er im Sommer irgendwie wie Pflicht ist, fühlt er sich im Herbst gemütlich an.
Irgendwie perfekt.
Einfach als ob das jetzt so sein muss. ganz natürlich.

Hört sich schon recht gestört an wenn ich mir das nommal durchlese aber naja, so fühle ich eben. und langsam find ich mich auch damit ab dass ich da meist andere Wege gehe als der Rest der Welt.

Vielleicht ist das auch grade nur so weil ich die letzten Tage verdammt wenig zu mir genommen hab.
Fühl mich schon wieder so angegriffen aber geil.
Auch wenn sich auf der Wage nix getan hat, ich eigentlich sogar zugenommen hab (kann mir das ma wer erklären?) fühl ich mich wahnsinnig gut damit.
Irgendwie rückt das Gewicht immer weiter in den hintergrund und verliert an bedeutung wärend der Hunger an Bedeutung gewinnt.
schwer zu beschreiben.
Aber wen interessierts eigentlich wirklich?
Noch nichtmal mich selbst...

Naja ich denke ich zieh mir jetzt was an, schleich mich am Abendessentisch vorbei und verdrück mich in die Stadt.
Weit weg von allem was mich nervt.
Und ich hab vorgebeut. Ich weiß dass ich da e wieder was fress wenn ich betrunken bin also gabs heut auser en paar pflichtgabeln nichts. naja, konnt und wollt e net.

so, dann verdrück ich mich mal.
bis morgen

1 Kommentar 6.9.08 19:56, kommentieren

 

mein erster Eintrag und gleich voller Fragen und Zweifel.
Ich bin mal wieder an einem Punkt an dem ich mich frage wie alles so kommen konnte...
wie konnte ich fast 20kg zunehmen???
wie???

naja, es ist passiert und darüber nachzudenken bringt mich auch nicht weiter.
Was mich weiter bringt ist dass ich vor einigen Tagen begonnen hab wieder etwas dafür zu tun dass das verschwindet.

Ich hoffe der blog wird mir helfen und vielleicht finde ich ja auchnoch die eine oder andere Person der es genauso geht wie mir und mit der ich zusammen kämpfen kann

 so das war auch schon meine erste Botschaft.
lg

6.9.08 18:05, kommentieren